Hinter jedem Unternehmen steht eine Geschichte. Unsere war bisher alles andere als gewöhnlich. Wir sind mehr als einmal gestolpert und hingefallen, besonders in der Anfangszeit. Was uns als Team zusammengeschweißt und immer wieder dazu gebracht hat, aufzustehen, war der Wunsch, unsere Fähigkeiten zu perfektionieren und uns als Experten auf unserem Gebiet einen Namen zu machen. Selbst als gewachsenes und solides Unternehmen bilden wir uns immer noch weiter und lernen mit jeder neuen Herausforderung etwas Neues dazu. Und was es nicht alles noch zu lernen gibt!

Unsere Geschichte

Kurt Keller interessierte sich schon immer für Autos. Seine Karriere begann er mit Seifenkisten-Rennen.

Kurt Keller hat die 4-jährige Automechaniker-Lehre mit Bravour abgeschlossen. In der Freizeit
fuhr er Kart und später Formel Ford. Er war aber nicht nur Fahrer, sondern "schraubte" auch selbst an seinem Rennwagen.

Mit grossem Interesse hat er sich immer wieder weitergebildet und schliesslich konnte er seinen Traum einer eigenen Garage erfüllen.

Unsere Hobbies

Das grosse Hobby von Kurt Keller hat noch immer 4 Räder. Jetzt fährt er aber keine Rennen mehr um schnell zu sein, sondern fährt ab und zu noch historische Rennen, bei denen es mehr darum geht einen alten Rennwagen fahren zu können. Selbstverständlich hat Kurt Keller die Rennwagen selbst wieder von der Pike aus aufgebaut und fahrbar gemacht.


Das grosse Hobby von Damaris Keller hat  immer 4 Pfoten. Mit ihrer Hündin Elva macht sie obedience und Mantrailing. Die Faszination ist einem Hund etwas beizubringen, damit er versteht, was man will, obwohl der Mensch eine ganz andere Sprache spricht. Gleichzeitig zu sehen, wie freudig Elva "arbeitet". Nicht zu vergessen, wie Elva mit dem Mantrailing Damaris führt, also umgekehrt. Ohne Hundenase würde Da die versteckte Person nie finden.